AUßENPUTZ

Verputztes einschaliges Ziegelmauerwerk ist eine seit langem bewährte Außenwandkonstruktion.Seine große Verbreitung beruht auf der hohen Ausführungssicherheit, der Wirtschaftlichkeit und der Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten.

AUSFÜHRUNG

Die Arbeitsweise, den Unterputz in zwei Arbeitsgängen „nass in nass“ aufzubringen hat sich bei Ziegelmauerwerk bewährt. Im ersten Arbeitsgang wird dabei gerüstlagenweise eine Schicht von rd. 10 mm Dicke aufgetragen,die im zweiten Arbeitsgang (nach einer Wartezeit von etwa 10 bis 20 Minuten ) auf die vorgesehene Unterputzdicke von etwa 15 bis 20 mm fertig gestellt wird.

FERTIG

Ob warm und hell, strahlend und fröhlich, still

und distanziert –  verschiedenen Oberputzstrukturen, zahlreichen Körnungen und Farben schaffen die Individualität eines Gebäudes.

AUSWAHL
  • Grundputz

  • Armierungsputz

  • Renovierputz

  • ​Sanierputz

  • Pastöse Oberputze:

  •          Silikatputz

  •          ​Silikonharzputz

  •          Dispersionsputz

  •          Buntsteinputz